ITS Austria West

Entwicklung einer integrierten Verkehrsplattform für das Land Salzburg und Land Oberösterreich

Intelligente Verkehrssysteme (ITS) werden künftig einen wesentlichen Beitrag leisten, um unsere Mobilität langfristig zu sichern. Zentrale Herausforderungen sind die Verteilung des steigenden Verkehrsaufkommens auf unterschiedliche Verkehrsträger, eine gleichmäßigere Auslastung der Infrastruktur sowie eine durchgängige Bereitstellung von aktuellen Verkehrsinformationen für die Verkehrsteilnehmer.

Eine integrierte Verkehrsdatenplattform ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu intelligenten Verkehrssystemen. Ziel einer integrierten Verkehrsdatenplattform ist es, alle verkehrsrelevanten Daten aus den unterschiedlichsten Quellen zu integrieren, sie aufzubereiten und Verkehrsinformationssystemen wie der Verkehrsauskunft Österreich über definierte Schnittstellen zur Verfügung zu stellen.

Im Projekt ITS Austria West, welches durch den Klima- und Energiefonds (KLI.EN) gefördert wurde, wurde ein Gesamtkonzept zum Aufbau und Betrieb einer integrierten Verkehrsdatenplattform entwickelt. Zentrale Aufgaben dabei sind die Qualitätskontrolle der GIP (GraphenIntegrationsplattform) in Salzburg und Oberösterreich, die Generierung einer bundeslandweiten Echtzeit-Verkehrslage und die Lieferung von Grundlagen (aktuelle Verkehrslagedaten) an die VAO. Zusätzlich wurde ein Konzept für die Überführung der Projektergebnisse in den Echtbetrieb erarbeitet.